Ab sofort im Handel

Dieses Buch gehört auch in Deine Bibliothek!

PREV
NEXT
Fulminante Debatte: Udo Voigt, MdEP, rechnet mit dem UN-„Flüchtlingspakt“ ab Volles Programm im Straßburger Europaparlament: dort warb am heutigen Dienstag der französische Staatspräsident Macron für seine Vision einer „europäischen Souveränität“ – nachdem er erst wenige Tage zuvor beim Luftschlag gegen Syrien die Souveränität eines fremden Landes unter den Augen der Weltöffentlichkeit mit Füßen trat. Vor
Sensible Aufgabe: Udo Voigt, MdEP, als Wahlbeobachter in Aserbaidschan Premiere in Aserbaidschan: dort überzeugte sich der deutsche NPD-Europaabgeordnete Udo Voigt dieser Tage anläßlich der Präsidentschaftswahl im Rahmen einer internationalen Beobachtermission von der Einhaltung demokratischer Standards. Der 22-köpfigen Delegation gehörten unter anderem Abgeordnete aus Belgien, Italien, Rumänien, Bulgarien, Deutschland und der Tschechischen Republik an. Udo Voigt
Etwa 70 Prozent der Wähler in Ungarn haben mit ihren Stimmen für Fidesz und Jobbik patriotische bzw. nationalistische Parteien ins Parlament entsandt. Ein guter Tag für Europa und ein weiterer Schritt hin zu einem Wechsel weg von der alten politischen Elite und hin zu einem Europa der Vaterländer.

EU-Gericht: Russen dürfen diskriminiert werden

Fragwürdige Entscheidung: Europa bekennt sich zu doppelten Rechtsstandards

Udo Voigt – Einer für Deutschland

Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel

In diesem Buch berichtet Voigt aus erster Hand über seine Erlebnisse auf der europäischen und internationalen Bühne.

Er erläutert seine Standpunkte zu wichtigen politischen Fragen wie Meinungsfreiheit und Souveränität, Asyl-Krise und Terrorismus, Lohndumping, Waffenrecht und Medienvielfalt.

€25,00

Gegen den Strom!

Standpunkte, die in der deutschen Einheitspresse meist verschwiegen werden:
  • Die NPD lehnt die Abschaffung der nationalen Armeen und die Schaffung einer gemeinsamen europäischen Armee konsequent ab, da dies dazu führen würde, dass künftig in Brüssel entschieden wird, in welche Kriege und Militäreinsätze deutsche Soldaten entsandt werden.
    Udo Voigt
  • Wir müssen Asylbewerber endlich in einer Onlinedatenbank erfassen! Das Datenschutzbedürfnis eines Flüchtlings muss stets der Verpflichtung der EU-Mitgliedsstaaten, die eigenen Bürger zu schützen, nachgeordnet sein.
    Udo Voigt
  • Die NPD lehnt die Abschaffung der nationalen Armeen und die Schaffung einer gemeinsamen europäischen Armee konsequent ab, da dies dazu führen würde, dass künftig in Brüssel entschieden wird, in welche Kriege und Militäreinsätze deutsche Soldaten entsandt werden.
    Udo Voigt
  • „Die EU ist nicht das Europa der Völker. Europa hat im letzten Jahrtausend Türken, Mongolen und zwei Weltkriege überlebt – es wird auch die EU überleben.“
    Udo Voigt
OBEN